• June 10, 2022

Jaecki Schwarz Gewicht

Jaecki Schwarz Gewicht
Jaecki Schwarz Gewicht

Jaecki Schwarz Gewicht | Jaecki Schwarz absolvierte während des Besuchs der Alexander-von-Humboldt-Oberschule in Berlin eine Lehre als Fotochemiefacharbeiter. Danach bewarb er sich zweimal an verschiedenen Schauspielschulen,

erhielt aber jeweils nach einer Eignungsprüfung. Beim dritten Versuch hatte er Erfolg und stieg danach an einer Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg auf.

Jaecki Schwarz spielt seit den 1960er Jahren vor allem in Fernsehfilmen. Bekannt wurde er durch seine Hauptrolle in einem DEFA-Film Ich war neunzehn unter der Regie von Konrad Wolf. Danach wurde Schwarz

auch ein vielbeschaftigter Theaterschauspieler an den Bühnen der Stadt Magdeburg, am Berliner Ensemble und am Maxim-Gorki-Theater.

Von 1996 bis 2012 spielte er dem Hauptkommissar Schmücke in einer Krimiserie Polizeiruf 110. Der 50. und letzte Fall mit Hauptkommissar Schmücke wurde am 3. März 2013 ausgestrahlt.

Anmelden und Foto hinzufügen.

1968 wurde Jäcki Schwarz noch während seiner Studienzeit für die Hauptrolle des Leutnants der Roten Armee Gregor Hecker in Konrad Wolfs autobiografischem DEFA-Film

Ich wurde neunzehn aus 80 Bewerbern ausgewahlt und besetzt.

Danach war er in mehreren Kino- und Fernsehproduktionen der DEFA und des DFF zu sehen. 1969 spielte er neben Manfred Krug in Herrmann Zschoches

Roadmovie Weite Straßen – stille Liebe (1969) dem Studenten Herb Schneider, dessen Freundschaft zum Fernfahrer Hannes Kass zerbricht, weil sie sich beide

In die schöne Johanna (Jutta Hoffmann) verliebt haben In dem fünfteiligen Fernsehfilm Krupp und Krause (1969) gab er den jungen Krause.

Schwarz wurde in den 1970er Jahren in mehreren Marchenfilmen in Haupt- und Nebenrollen besetzt. In Dornroschen (1971) spielte er einen Ritter, der dem jungen Prinzen, verkorpert von Burkhard Mann, eine

goldene Münze mit dem Abbild von Dornroschen überlasst und in Das blaue Licht synchronisierte er Wiktor Semjonow, der die Hauptrolle des Soldaten Hans spielte, und war gleichzeitig in der Rolle eines Knut zu sehen.

1977 übernahm er eine Hauptrolle des armen Soldaten, der das Geheimnis der Königstochter lüften soll, in dem Märchenfilm Die zertanzten Schuhe.

1974 sah man ihn an der Seite von Jutta

Hoffmann in Egon Günthers Die Schlüssel in der Rolle des Maschinenbaustudenten Klaus, der bei einem gemeinsamen Urlaub in Krakau mit seiner Frau Ric feststellen muss,

dass sie beide Differenzen haben und sich schlecht in andere Menschen hineinversetzen können.

In einem siebenteiligen Film ist Das Mädchen Krümel (1976) als großer Bruder Otto zu sehen

Jaecki Schwarz Gewicht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *