Bärbel höhn ehemann

Bärbel höhn ehemann
Bärbel höhn ehemann

Bärbel höhn ehemann | Hohn wurde in der fünften von Johannes Rau geführten Regierung zum Umwelt- und Landwirtschaftsminister ernannt und bekleidete dieses Amt unter Raus Nachfolger Wolfgang Clement bis zum Jahr 2005.

Sie war eine Schlüsselfigur bei Europas Reaktion auf die Rinderwahnkrise im Jahr 2001, die zur Verbesserung der Verbraucherrechte und zur Förderung von führte

Energieeinsparung und Entwicklung alternativer oder erneuerbarer Energiequellen.

Hohn kritisiert seit langem die industrielle Produktionsweise der deutschen Landwirte.

Noch bevor Hohn im Mai 2004 in den Deutschen Bundestag gewählt wurde, war er als Delegierter der Grünen auf der Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten tätig.

Meine heutige

Interviewpartneri

Barbel Hohn, geboren 1952 in Flensburg, gehört zu den tonangebenden Grünen im Land, außerhalb Berlins. Sie ist Ministerin für Umwelt, Naturschutz, für Landwirtschaft und

Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen, in einer Koalition mit der SPD. Barbel Hohn, möglicherweise Mathematikerin, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Sehen Sie „Zur Person – Bärbel Hohn“.

Joschka Fischer teilte mit, er wurde 2006 mit Gerhard Schröder den Wahlkampf für die rot-grüne Koalition anführen, Frau Hohn. Wofür gibt es eigentlich noch Parteitagsdelegierte, die zu gegebener Zeit über

solche Personal- und Koalitionsfragen entscheiden sollen? Der Abschied wird mir schwerfallen, aber ich freue mich auch auf einen neuen

Lebensabschnitt. Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal in 23 Jahren zwei Wochen Urlaub gemacht. Eine neue, schone Erfahrung.

Ich habe viel aus der Welt noch nicht gesehen und habe mir die Zeit genommen, das zu nehmen, dass ich bis jetzt versaumt hat, nachzuholen.

Auch formal haben Sie natürlich recht. Er hatte sagen müssen:

Ich mag wieder zur Wahl antreten, auch kandidieren. Es ist so, dass ihn der Parteitag sozusagen aufstellen würde. Wir haben ja keinen Bundesparteitag für die Bundestagswahl. Aber natürlich ist es klar –

der Außenminister und der Vizekanzler – auch bei den Grünen ist es sehr unwahrscheinlich, dass er dann nicht stirbt

Spitzenposition übernehmen würde. Also insofern ist es wohl eigentlich ein Signal, das die Leute richtig verstehen.

Bärbel höhn ehemann

Leave a Reply

Your email address will not be published.