Yve burbach mann

Yve burbach mann
Yve burbach mann

Yve burbach mann | Schauspielerin auf Umwegen: Eigentlich ist Yve Burbach Werbekauffrau und amerikanische Kommunikationswirtschafterin. Bevor sie eher zufallig

fürs Fernsehen entdeckt worden war, arbeitete sie insgesamt fünf Jahre in einer Werbeagentur.

Zu ihren ersten Rollen gehören Auftritte in den Sendungen „Mallorca – Suche nach dem Paradies” und „Verbotene Liebe”. Zum Krimi kam

Burbach über Produktionen wie „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“, „SOKO Köln“ und „Der Alte“.

Seit Sommer 2013 spielt sie eine der Hauptrollen in einer ZDF-Krimiserie SOKO Stuttgart. Die Figur der „Selma Kirsch” ist gebürtige Stuttgarterin und auf dem Killesberg aufgewachsen. In ihrer Rolle als „Soundprofilerin”

verfügt sie über ein sehr gutes Gehor, dank dem sie Lügen leicht durchschauen kann.

Yve Burbach ist eine deutsche Schauspielerin, die auch unter dem Künstlernamen Yve Burbach bekannt ist.

Burbach wurde am 10. März 1975 in Traben-Trarbach (Rheinland-Pfalz) als eines von vier Kindern geboren. Ihre ersten Bühnenerfahrungen sammeln Sie bereits am Alter von 12 Jahren.

Nach dem Abitur absolvierte Burbach zunachst eine Ausbildung zur Werbekauffrau sowie ein Studium der Kommunikationswissenschaften, bevor sie 1999 ihre erste Fernsehrolle in der Pro7 Serie „Mallorca –

Suche nach dem Paradies” annahm. Parallel zu ihren Serienprojekten ließen sie sich in Schauspiel, Tanz und Gesang ausbilden, wobei ihr die Hobbies Gesang und Tanz zu Guten kamen.

Im Jahr 2000 trat Yvonne Burbach in „Hinter Gittern – Einer Frauenknast“ in der Rolle der Nadja Feldmann auf. Zudem war sie in den Fernsehserien „Der Doc“, „Die Wache“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen.

sowie dem Kurzfilm „The Beat Wagen 56-10″ zu sehen. Von 2001 bis 2005 gehörte Burbach zum Cast der Vorabendserie „Verbotene Liebe”, in der sie die Rolle von Cécile de Maron übernahm.

2005 erhielt sie zusammen mit dem gesamten Ensemble eine Auszeichnung Rose d’Or. Ab 2005 war Burbach in verschiedenen Fernsehproduktionen wie dem Serien „Marienhof“, „

Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“, „SOKO Köln“ und „Der Alte“, sowie der Fernsehfilm „Tod in Istanbul“ unter der Regie von Matti Geschonneck zu sehen. In den Spielzeiten 2006/2007

und 2012/2013 stand Burbach am Düsseldorfer und Bonner Theater auf der Bühne, im Frühjahr 2013 übernahm sie die Rolle der in „Die Wahrheit“ im Kölner Theater am Dom.

2013 kehrte Burbach zum Fernsehen zurück und verkorpert Selma Kirsch in der ZDF-Serie „SOKO Stuttgart“

Yve burbach mann

Leave a Reply

Your email address will not be published.