Simone borris lebenslauf

Simone borris lebenslauf
Simone borris lebenslauf

Simone borris lebenslauf | Simone Borris ist seit Anfang Oktober Oberbürgermeisterin der deutschen Landeshauptstadt Magdeburg. Sie erhielt 44 Ja-Stimmen bei der Stadtratswahl, bei der es keine weiteren Kandidaten gab. Heute ist sie Bürgermeisterin der Stadt.

Als erste Frau in diesem Amt ist sie die neue Stellvertreterin des Oberbürgermeisters. Sie tritt die Nachfolge von Klaus Zimmermann an, der zum Staatssekretär im Innenministerium des Landes ernannt wurde.

Alle politischen Parteien schickten einander Grüße und Blumen. Simone Borris, überparteiliches Mitglied des Stadtrates und der Stadtverwaltung, ist bei Kolleginnen und Kollegen beliebt und respektiert.

Frau Simone Borris, Jahrgang 1962, ist seit 1990 bei der Stadt Magdeburg beschäftigt. Die Diplomkauffrau wurde 2003 zur Leiterin der Sozial- und Wohnungsverwaltung bestellt.

2013 übernahm sie die Leitung des Jugendamtes. Seit 2014 ist sie Mitglied des Ausschusses für Soziales, Jugend und Gesundheit des Unterhauses. Die Biographie von Simone Borris liefert einige Hintergrundinformationen. Simone Borris wurde 1962 in Gardelegen, Deutschland, geboren.

ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Im darauffolgenden Jahr absolvierte sie nach ihrem Abitur am Polytechnischen Gymnasium eine Ausbildung zur Finanzkauffrau bei der Stadtsparkasse Magdeburg. Von 1981 bis 1984 absolvierte er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften.

mit der Fachrichtung Vertriebsmanagement an der Fachschule für Textiltechnik in Reichenbach, sowie Fernstudium zum Diplom-Volkswirt an der Technischen Universität Magdeburg von 1990 bis heute.

Simone Borris ist seit Dezember 1990 bei der Landeshauptstadt Magdeburg beschäftigt – zunächst als Sachbearbeiterin im Sozialamt, bis sie im November 1991 zur Abteilungsleiterin befördert wurde.

1992 wurde das Programm „Hilfe in besonderen Situationen“ ins Leben gerufen. Parallel dazu war sie zweimal als Leiterin der „Kommunalen Senioren-Wohn- und Pflegeheime“ (heute WuP) tätig.

2003 wurde sie zur Leiterin des Sozial- und Wohnungsamtes ernannt; 2013 wurde sie zur Leiterin des Jugendamtes ernannt. Sie wurde am 1. Dezember 2014 in das Amt des Beigeordneten für soziale Angelegenheiten gewählt.

Jugend und Gesundheit gehören zusammen. 2019 leitete sie zudem für einige Monate die städtische Kindertagesstätte Magdeburg (KKM), in der sie zuvor tätig war.

Anfang des Jahres hat der Gemeinderat der Ernennung von Simone Borris zur Sozialreferentin einstimmig zugestimmt.

Simone borris lebenslauf

Leave a Reply

Your email address will not be published.