Matthias malmedie hochzeit

Matthias malmedie hochzeit
Matthias malmedie hochzeit

Matthias malmedie hochzeit | Matthias Malmedie arbeitete von 1998 bis 2005 als Journalist für die Motorvision Film- und Fernsehproduktion GmbH in Unterschleißheim bei München, wo er Mitglied der Redaktion war.

In diesem Unternehmen arbeitete er sich bis zum Stabschef hoch, wo er für die Entwicklung und redaktionelle Betreuung der Informationsfernsehsendungen Tunning TV und Auto Sport TV verantwortlich war.

Die beiden Kandidaten wurden auf dem Sportsender DSF ausgestrahlt.
Malmedie wechselte 2005 zur Produktionsfirma Focus Tv, wo er auch zum Stabschef befördert wurde.

Fast zwei Jahrzehnte später war er Gründungsmitglied des Automagazins Grip, das für RTL 2 produziert wird und mehr als 300 Folgen auf seinem Konto hat.

Er reist mit einer Gruppe von Kollegen, zu denen auch der Schauspieler Axel Stein gehört, durch die Show, während sie die neuesten Automobile, schnellsten Motorräder und die exklusivsten verfügbaren Autohäuser besichtigen.

Fortbewegungsmittel nehmen ihre Zeit ein.

Matthias hat eine natürliche Fähigkeit, in einer Vielzahl von Sprachen zu kommunizieren. Kein Wunder also, dass er fließend Deutsch, Englisch und Spanisch spricht.

Die Sprachen Französisch und Niederländisch sprechen jeweils vier davon. Außerdem ist er ein Meister darin, seine Stimme in die Wiedergabe verschiedener Motorgeräusche einfließen zu lassen.

Das Jahr 2001 brachte Malmedie einen lang gehegten Traum einen Schritt näher, als sich die Gelegenheit bot, eine Lizenz als Rennfahrer zu machen. Dadurch war er 2009 beim 24-Stunden-Rennen erfolgreich.

Teilnehmer am Nürburgring, wo er auf einem Nissan 370 Z den 19. Platz in der Gesamtwertung belegte. Außerdem bestritt er 2011 ein Rennen im Rahmen des Volkswagen Scirocco Cup.

Das Fahren macht ihm am meisten Spaß, wenn er mit seinem Auto driften kann, denn ein gut ausgeführter Drift ist für ihn genauso befriedigend wie ein sättigendes Essen.

Nach dem Abitur habe ich ein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolviert.

Die beiden einzigen damals existierenden deutschen Autofernsehprogramme auto motor und sport tv (VOX) und Motorvision TV, bei denen sich Malmedie als Moderatoren bewarb, waren auto motor und sport tv bzw. Motorvision TV ( DSF ).

Malmedie wurde schließlich als Praktikantin bei Motorvision TV eingestellt, nachdem sie sich mit dem ehemaligen CEO des Unternehmens getroffen hatte. Im Januar 1998 begann er mit der Arbeit an seinem ersten Projekt im Unternehmen, einer Evaluierung von SsangYong Musso.

Außerdem wurde es im Fernsehen gezeigt. Nach Abschluss eines dreimonatigen Praktikums wurde Malmedie eine Volontariatsstelle angeboten, die sie annahm, bevor sie Vollzeit-Redakteurin wurde. Nachdem einige Zeit vergangen ist,

Beim DSF wurde Malmedie zum diensthabenden Geschäftsführer befördert und verantwortete als solcher die Sendungen sport auto TV und Tuning TV, die beide auf dem Sender ausgestrahlt wurden.

Malmedie erhielt seine Rennlizenz im Jahr 2001 und hat seitdem an einer Reihe verschiedener Automobilveranstaltungen teilgenommen.

2005 beauftragte Focus TV Malmedie mit der Erstellung eines neuen Automagazins für RTL II, das in Deutschland ausgestrahlt wurde. Dies wurde 2007 als GRIP – The Motor Magazine neu aufgelegt, wobei Malmedie als Moderatorin des Magazins fungierte.

Matthias malmedie hochzeit

Leave a Reply

Your email address will not be published.