• March 10, 2022

James blunt wohnort

james blunt wohnort
james blunt wohnort

James blunt wohnort | Blunts erstes Album wurde weltweit über 11 Millionen Mal verkauft, führte die britischen Album-Charts an und erreichte Platz zwei in den USA. “You’re Beautiful” war Nummer eins in Großbritannien,

den USA und einem Dutzend anderer Länder. Back to Bedlam war das meistverkaufte Album der 2000er in Großbritannien.

und ist eines der meistverkauften Alben in der Geschichte der britischen Charts.

Bis 2013 hatte Blunt weltweit über 20 Millionen Alben verkauft.

Er hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter zwei Brit Awards – er wurde 2006 als bester britischer Mann ausgezeichnet – zwei MTV Video Music Awards und zwei Ivor Novello Awards sowie fünf Nominierungen für den Grammy Award

und ein Ehrendoktor für Musik im Jahr 2016 von der University of Bristol.

James Blunt stammt aus einer Familie mit langer Militärtradition; sein Vater diente beim Army Air Corps.

Während seiner Jugend verbrachte Blunt zehn Jahre in der Nähe von Soest, als sein Vater dort bei der Rheinarmee stationiert war.

Blunt besuchte die Elstree School in Woolhampton und später die Harrow School. Dort bekam er ein Stipendium der British Army für die Bristol University, vor seiner Ausbildung

a der Royal Military Academy Sandhurst abschließen konnte. Er wurde Offizier der Life Guards, diente mit seinem Regiment im Rahmen der KFOR im Kosovo (darunter bei der Einnahme des Flughafens Priština

und dem Konflikt mit dem russischen Vorstoß nach Priština) und nahm im April 2002 als Mitglied der Ehrenwache an der Beerdigung von Queen Mum teil. Während seines Dienstes im Kosovo schrieb er das Lied No Bravery.

2002 endete er seine sechsjährige Dienstzeit als Kapitän.

Nur selten hört man von Soldaten derart sanfte Töne. Bevor James Blunt mit seinen Schmusesongs bei einem Millionenpublikum für Gänsehaut sorgt,

diente als er Aufklärungsoffizier eines schriftlichen Kontingentes im Kosovo. Schon damals hat er immer seine Gitarre dabei – und schnallt sie bei den täglichen Aufklärungsfahrten aus Platzmangel vor seinem Panzer.

In dieser Zeit entsteht der Song „No Bravery“, eine tieftraurige Ballade, in der Blunt seine Erlebnisse auf dem krisengeschüttelten Balkan verarbeitet.

james blunt wohnort

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *