• March 6, 2022

Cornelia gröschel ehemann

cornelia gröschel ehemann
cornelia gröschel ehemann

Cornelia gröschel ehemann | Cornelia Gröschel wuchs als eines von vier Kindern in einer Künstlerfamilie in Dresden auf, wo sie ihre künstlerischen Fähigkeiten entwickelte. Als Sängerin und Gesangslehrerin ist ihr Vater Ballettrepetitorin und ihre Mutter Ballettrepetitorin.

Cornelia bewarb sich bereits als Kind für eine Rolle in der Fernsehserie In aller Freundschaft und wurde von 1998 bis 2002 in den Folgen 2 bis 16 der Serie als Franzi Moers besetzt.

Heidi, eine Verfilmung des Romans von Markus Imboden, erschien 2001 und spielte die Titelrolle. Nach einem zehnmonatigen Aufenthalt in Südafrika und dem Abitur am St. Benno Gymnasium in Dresden-Johannstadt arbeitete er von 2007 bis 2011 als Softwareentwickler in den USA.

Ihre Schauspielausbildung erhielt sie an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. In ihre Studienzeit fiel ein Gastspiel am Neuen Theater Halle.

2010 trat sie in Romeo und Julia am Hexenkessel Hoftheater im Berliner Monbijoupark auf, wo sie die Julia spielte. Seit September 2011 ist sie Mitglied des Schauspielensembles des Badischen Staatstheaters Karlsruhe.

Während der Theaterinszenierung von Peter Handkes Stück Immer noch Sturm im Jahr 2012 wurde sie für ihre Leistung als Mutter (Still Storm) für eine Nachwuchsschauspielerin des Jahres nominiert.

Cornelia Gröschel stand im Herbst 2018 erstmals als Beobachterin für den Dresdner „Tatort“ vor der Kamera. Die 31-jährige Schauspielerin porträtiert Kommissarin Leonie Winkler an der Seitenlinie.

Karin Hanczewski übernimmt die Rolle der Kommissarin Karin Gorniak. Im Fall mit dem Arbeitstitel „Das Nest“ taucht ein gesuchter Serienmörder auf, Gorniak wird im Laufe der Ermittlungen schwer verletzt.

und der nächste muss sofort übernehmen. Die Uraufführung fand am 10. Oktober 2018 statt. Bevor sie 2007 ihr Schauspielstudium an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ begann, absolvierte sie ihr Grundstudium an der University of California, Los Angeles.

Darüber hinaus war sie in zahlreichen Serien und Fernsehproduktionen zu sehen, insbesondere als Titelfigur in Markus Imbodens Heidi-Film (2001). In den kommenden Wochen stehen Engagements am „Neuen Theater Halle“ an.

Gastgeber waren das Hexenkessel Hoftheater Berlin und das Badische Staatstheater Karlsruhe. Gröschel wurde für die Auszeichnung „Nachwuchsschauspieler des Jahres 2012“ nominiert.

cornelia gröschel ehemann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *